Kunterbunt

Vor einigen Tagen hat die liebe CAROLA bei WOLLPOLDI bestellt. Da sie mich inzwischen wohl schon recht gut kennt, wußte sie, dass mich kräftige Farben sehr ansprechen und hat nicht nur für sich, sondern für mich auch gleich mitbestellt. Das ging auch gar nicht anders, denn von dieser besagter Wolle gab es keine 2 kg und bevor sich jemand anderes die Kostbarkeit unter den Nagel reißt, hat sie großzügig mit mir geteilt. Damit ihr auch wisst, wovon ich rede:



SmileyCentral.com Ach was ist diese Wolle aber auch schön. Sie besticht durch Kuschligkeit und extrem tolle Farben. Es sind mehrere große Vließe, wobei die eine Seite in Regenbogenfarben und die andere ganz in dunkelblau gehalten ist.
Ich schleiche ja fast täglich drumherum, aber ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich sie spinnen soll. Zum experimentieren ist sie mir einfach zu schade.
Man könnte ja einen Faden Regenbogen und einen Faden blau spinnen und das verzwirnen.
Man könnte aber auch das Vließ einfach so abspinnen wie es kommt, und dann zwei Fäden miteinander verzwirnen.
Man könnte das ganze ebenso getrennt voneinander spinnen und navajozwirnen und somit zwei völlig verschiedene Garne produzieren.
Man könnte auch wie die Farben gerade kommen das ganze Vließ verspinnen und navajozwirnen, würde sicher auch ein sehr interessantes buntes Garn ergeben.
Man könnte aber auch blau und bunt getrennt voneinander als Dochtgarn spinnen.
U N D man könnte die Farben so wie sie kommen als Dochtgarn verspinnen.
Ach menno, so viele Möglichkeiten und ich kann mich nicht entscheiden. Wie könnt ihr euch das am besten als Garn und Gestrick letztendlich vorstellen?

21.9.07 08:18

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Irmi / Website (21.9.07 15:13)
Hallo,

bin schon sehr gespannt, was für Wolle draus wird. Auf jeden Fall schön bunt.
Danke für Deine schnelle Nachricht, ich werde mir das Buch besorgen.
Wollte Dir eine Mail schicken, hat aber nicht geklappt.
Liebe Grüße von Irmi


schmollfisch / Website (24.9.07 10:56)
Oh, wie gut ich das kenne!
Ich habe auch immer dieses Problem mit bunter Wolle!
Vielleicht sollte frau vorher überlegen, was daraus werden soll! Für Jacke bzw. Pulli würde ich die Farben mehr ineinanderlaufen lassen (also zweifädig nach dem Zufallsprinzip), für ein Tuch würde ich einfädig oder navajogezwirnt verstricken, damit die Farbskala richtig schön als Verlauf herauskommt.
Glaub mir, ich habe hier herrliche quietschbunte Kammzüge liegen und kann mich auch nicht entscheiden! Und das Material ist so kostbar!!
Lieben Gruß vom schmollfisch Mallory!


Coonie / Website (24.9.07 12:31)
Ist das schön.... Ich könnte mich auch nicht sofort entscheiden.....meistens lasse ich es erst auf mich wirken...dann überlege ich , was daraus werden soll und dann, wie ich es verspinne....Das ist dann der Moment, wo ich es liebe, das Garn selbst zu spinnen, wegen der vielfältigen Möglichkeiten und der Einzigartigkeit des Garns.....Ich bin gespannt, weitere Bilder zu sehen ....

LG Coonie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen